habitat Aktionen

Aktionen

Marathon durch das habitat
eine sprachliche Erkundung

anlässlich der 8. Göppinger Kulturnacht

habitat_gp_Kulturnacht

Kathleen Jahn spricht im habitat
19 Uhr: von der Sofaecke zur Garderobe
20 Uhr: von der Garderobe zum Balkon
21 Uhr: vom Balkon zur Kommode
22 Uhr: von der Kommode zum Schreibtisch
23 Uhr: vom Schreibtisch zur Zimmertanne
24 Uhr: von der Zimmertanne zum Klavier

Der Gang von einer Raumecke zur anderen kann zu einer Herausforderung und zur Bewältigung überraschend großer Distanzen werden. Erlebnisse, Erinnerungen und eine Vielzahl unterschiedlichster Orte bevölkern einen Lebensraum und lassen die Wanderung durch ein habitat zu einem anspruchsvollen Marathon werden.


MADE ON TAURIS by Iphigenie
ein Samstagnachmittag im habitat, März 2016

Iphigenie_Aktion

Goethes Iphigenie auf Tauris und das aktuelle Drama der Flüchtenden bildeten die Gesprächsgrundlage dieses Nachmittags: „Abgeschnitten von ihrer Heimat – gefangen auf Tauris – versuchte Iphigenie mit ihrer Lage fertig zu werden, daran arbeitete sie. Iphigenie strickte an ihrer Identität – an ihrer inneren (Menschlichkeit, Vernunft und autonomes Handeln waren ihre Maßstäbe) – sowie an ihrer äußeren.“ Die so entstandenen Kleidungsstücke konnten von den habitat-Besuchern in einer Auktion ersteigert werden. Der Erlös der Auktion (530,-€) kam komplett dem Flüchtlingsprojekt „activists for lesvos“ auf der griechischen Insel Lesbos zu.

Sebastian Reich, Schauspieler am Badischen Staatstheater Karlsruhe und Aktivist auf Lesbos, führte in das Hilfsprojekt ein.

Iphigenie_01

Audioaufnahme   


Wohnperformance
Kulturnacht Göppingen, Juni 2015

Zur Kulturnacht fand im habitat eine Wohnperformance statt. Der Raum wurde an diesem Abend zu einer Art Bühne, bewohnt von Akteuren. Die Besucher der Kulturnacht bildeten das ständig wechselnde Publikum. In drei WG-Schichten entstand ein spannendes tableau vivant des Wohnens.

Wohnperformance 003

Wohnperformance_Montage