editionen_Songlines_neu-1

Notenblätter

Songlines
Diese Fotoserie ist in Anlehnung an die Songlines, die Wanderungen der Aborigenes entstanden. Die Ureinwohner Australiens finden ihren Weg durch das weite Land mithilfe ihres Gesanges. Ist ihr Inneres (der Gesang) mit dem Äußeren in Übereinstimmung, so befinden sie sich auf dem richtigen Weg bei ihrer nomadischen Reise.

Als Fotomotiv für diese Arbeit dienten Wühlmauswege im Gras. Sie wurden in kleinen Abschnitten fotografiert, anschließend kürzelartig verwendet und in dreierlei Tempi gruppiert: „adagio, andante und allegro“. Die entstandenen Notenblätter betonen die Diskrepanz zwischen einem naturverbundenen Umgang mit Musik und unserem interpretatorisch verbindlichem Notentext.

allegro

Songlines-Druck-1

andante

Songlines-Druck-2

adagio

Songlines-Druck-3


disappunto
Vom Wasser umspülte Steine, sowie Badende vor einer Eisenbahnbrücke – mit nur neun Einzelmotiven wird durch zahlreiche Variationen, Verschiebungen und Spiegelungen eine komplexe Bildfolge erzeugt. Ruhe und Bewegung, Stille und Störgeräusche, Meditation und lärmende Geschwindigkeit stehen sich visuell und akustisch gegenüber. Die grafische Gestaltung der Fotosequenz disappunto macht ein Lesen der Bildfolge als Partitur, also als Notenschrift möglich und beinhaltet zudem die akustischen Informationen der Realität.

Dissapunto


Torremolinos oder „FUGE“
Der an der spanischen Küste gelegene, überaus touristische Ort Torremolinos wird vom Anblick unzähliger Wohntürme geprägt. Läuft man an ihnen entlang, so verändert sich ständig die räumliche Beziehung zwischen den Gebäuden. Die Gruppe der Wohnsilos wird mal gestreckt und gedehnt, dann wieder komprimiert und verschoben – ähnlich einer musikalischen Fuge, deren Thema in verschiedenen Stimmen und Tonhöhen zeitlich versetzt wiederholt wird.

Fuge-Druck-1


Die Tänze
Nr 8-24/ 30 Meter nach Nordost/ Faurndauer Tänze

Ein Gebäudekomplex, die Ruine einer Infrastruktur und ein Bauerwartungsland – drei Partituren kreisen um das Thema des Gebäudes als Wohnstätte des Menschen.

Ähnlich Hausnummern bezeichnet Nr. 8-24 die Abfolge von Fotos auf Negativstreifen. Hier als Direktkopien rhythmisch arrangiert formen sie eine Bildpartitur. Lässt man den Blick entlang der luxuriösen Wohnanlage schweifen, verschmilzt die Idee von Wohnanlage und Schiff.

Die Ruine einer Infrastruktur: hier sollte eine touristische Anlage am Meer entstehen. Doch noch vor Baubeginn wurden die bereits eingerichteten Wege und Straßenbeleuchtungen dem Zerfall überlassen. Zerstörte Straßenlaternen ragen nun in „unterschiedlichen Tonhöhen“ in den Himmel…

Auf dem äußerst umstrittenen Bauerwartungsland in Faurndau „tanzen“ die Hüte?

Taenze-1

Taenze-Druck-1 Taenze-Druck-2 Taenze-Druck-3